52 Wochen im Jahr Natur pur für Mensch und Pferd

Ich bin Jürgen, Jahrgang 1972 und habe meine Leidenschaft zum Reiten erst relativ spät entdeckt. Ich bin aber der lebende Beweis dafür, dass es nie zu spät ist, mit diesem Hobby anzufangen und Reiten auch nicht ein reiner „Mädchen“-Sport ist.  Mehr als 6 Jahre habe ich in Deutschland mein Hobby auch zum Beruf gemacht und hauptberuflich Pferde quer durch Deutschland, aber auch in und aus dem umgrenzenden Ausland zu transportieren (Spanien, Holland, Schweiz, Österreich, Slowenien (Lipica), Dänemark, Norwegen und Schweden). Bei diesen Transporten hatte ich das Glück, Schweden kennen zu lernen und habe gewusst, dass es genau das richtige Land für uns und unsere Tiere ist.

Ich bin Melanie, Jahrgang 1977. Typisch Mädchen habe ich bereits mit 8 Jahren auf dem Pferderücken gesessen. Ganz losgelassen hat mich die Reiterei nie und im Jahr 2005 habe ich mir mein erstes eigenes Pferd gekauft. Natürlich direkt einen P.R.E.-Hengst (s. Bucanero XIV). Über ihn wurde auch meine Leidenschaft für die spanische/barocke Reitweise entdeckt.  Seit kurzer Zeit widme ich mich verstärkt der „Working Equitation“. Weiteres über mich findet ihr unter den Bereichen „Pferdeausbildung“ und „Unterricht“.

Wir beide sind schon seit 1995 ein Team. Im Herbst 2011 haben wir den Entschluss gefasst, nach Schweden auszuwandern, um noch näher bei und mit unseren Tieren sein zu können. Der Umzug folgt dann im Sommer 2012. Im März 2013 eröffnet dann die „Ranch 52“ ihre Pforten in Buskahult. Die „Ranch 52“ und alle ihre Angebote werden von Melanie durchgeführt. Hier verwirklicht sie sich ihren Lebenstraum, mit Pferden zu arbeiten. 


Das Reiten erfolgt auf eigenes Risiko,was für alle Angebote gilt. (Reitstunden, Trail-Training und Ausritte)

Wir sprechen deutsch, englisch und schwedisch!

Nach über drei Jahren freuen wir uns, dass wir das alte „Stall Team Works“ von Ninni Liljegren und Patrik Lindhe wieder zum Leben erwecken können. Wir danken den Beiden für das Vertrauen, dass sie in uns investieren.

Auf dem kleinen Idyll in Mitten von schwedischen Wäldern, jedoch in erreichbarer Nähe zu Urshult und Tingsryd mit Geschäften Hotels und Campingplätzen (und natürlich ganz vielen Seen) leben unsere Pferde das ganze Jahr über zusammen. 52 Wochen im Jahr sollen unsere Pferde auch Pferde sein können. Pferde sind schließlich keine Einzelgänger und Höhlenbewohner, sondern Steppen-Herden-Tiere. Und so versuchen wir, unseren Pferden eine möglichst naturnahe Haltung zu ermöglichen. Sie danken es uns mit ihren offenen und freundlichen Wesen sowie Gesundheit und Leistungsbereitschaft. Gerne tauschen wir uns bei einem Kaffe über Vor- und Nachteile verschiedener Haltungsformen und den Hintergründen zu unserem Umgang mit Pferden aus!